«

Start in die Saison 2019

Traditionsgemäß wurde am Gründonnerstag bei schönstem Frühlingswetter und vielen Gästen aus der lokalen Politik, der Wirtschaft und den Vereinen das Thermalbad wieder eröffnet.

In seiner Ansprache wies Bürgermeister Adreas Geron auf die elementare Bedeutung des Thermalbades für den Tourismus der Stadt Sinzig  hin. Dabei verwies er auch auf die Aktivitäten des Fördervereins „Freunde des Thermalfreibads Sinzig-Bad Bodendorf e.V.“ und bedankte sich nochmals für die großartige Spende in Höhe von 10 000 Euro, die als Anschubfinanzierung für die Planung der Sanierung mit einem Edelstahlbecken bestimmt ist.

Frank Riffel konnte nicht umhin, auf die immer wiederkehrenden Winterschäden zu verweisen, die nur mit vielen  Arbeitstunden freiwilliger Helfer und vielem  Fliesenkleber zu beheben waren, damit auch in diesem Jahr wieder Schulschwimmen und Schwimmkurse für groß und klein erfolgreich durchgeführt werden können.

Der Ortsbürgermeister von Bodendorf, Alexander Albrecht, der selbst früher Pächter des Thermalbads war, konnte die Ausführungen von Frank Riffel aus eigener Erfahrung nur bestätigen.

Das veranlasste Hans Diedenhofen, den Vorsitzenden des Fördervereins, zu folgenden Worten:

„In einem Umfeld der Wellness- und Spassbädern hat das Thermalfreibad nur eine Zukunft, wenn das Alleinstellungsmerkmal, das einmalige Ambiente, das zertifizierte Heilwasser und die überaus familienfreundlichen Eintrittspreise erhalten bleiben.

Die über 500 Mitglieder des Fördervereins wollen sich für dieses Ziel weiter engagieren und setzen dabei auch für die Zukunft auf die gute Zusammenarbeit mit allen Verantwortlichen der Stadt Sinzig.

Mit unserer Aktion „Rettet das Seepferdchen“ stellen wir uns auch unserer Verantwortung, für den Schwimmunterricht zu werben und Herrn Riffel aktiv zu unterstützen.

In diesem Zusammenhang freuen wir uns besonders darüber, dass sich dieser Verantwortung alle Badegäste bewusst sind und sich daraus ein harmonisches Miteinander im Schwimmbecken, im gesamten Badbereich, entwickelt hat.

Gegenüber den folgenden Generationen stehen wir auch in der Verantwortung, diesen besonderen Ort für die Zukunft behutsam zu modernisieren, zu erhalten, sodass er auch in fünfzig Jahren, wenn künstliche Intelligenzen unser durchdigitalisiertes Leben bestimmen, noch natürlicher, sozialer und entschleunigter Rückzugsort sein kann“.

Mit den besten Wünschen für eine gute, erfolgreiche Schwimmsaison endete der offizielle Teil der Eröffnung.  Dem Vorschlag von  Andreas Geron, in voller Montur ins Becken zu springen, ist dann doch niemand gefolgt………..

Es wurden noch ein paar Fotos geschossen, ein paar leckere Häppchen und ein Gläschen Sekt genossen, und dann wurden die Schwimmer ins erfrischende Nass entlassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

eigene Fotos

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://foerderverein-thermalbad-badbodendorf.de/?p=2211